Skip to content Skip to left sidebar Skip to footer

Schlagwort: Klima

Kleingartenvereine in Gohlis – neue Reihe im Gohlis Forum

Ab der nächsten Ausgabe starten wir eine neue Reihe über Kleingartenvereine in Gohlis. In dieser Artikelreihe wollen wir mit persönlichen Hintergrundgeschichten einen alltäglichen Eindruck vom jeweiligen Vereinsleben ermöglichen, welcher über die sonstigen Online-Infos hinausgeht. Ebenso wollen wir über die derzeitigen Herausforderungen sowie zukünftigen Pläne und Entwicklungen (z.B. Generationenwechsel) der (mindestens) 14 Kleingartenvereine in Gohlis (laut www.stadtverband-leipzig.de/unsere-207-vereine) aufmerksam machen.

Je nach Verfügbarkeit und Kapazitäten tauchen wir mit den Vereinsmitgliedern bzw. -vorständen in deren aktuelle Situation ein. Darunter berichten wir z. B. nicht nur über Veranstaltungen oder saisonale Aktionen, sondern auch über Mitmach- bzw. Kennenlernangebote, Möglichkeiten des Engagements und etwaige Besonderheiten der Mitgliedschaft.

Mit dieser Artikelserie beabsichtigen wir, eine Momentaufnahme über die Kleingärtner in Gohlis zu vermitteln. Je nach Jahreszeit fließen ein paar saisonale Highlights mit ein, welche den ein oder anderen Leser z. B. ebenfalls zur Selbstversorgung zu animieren vermag.

Autor: Jens George

 

Zukunftsmusik!2

Zukunftsmusik! geht in die zweite Runde.

von Matthias Walther

Zukunftsmusik 2 – Initiativen für eine lebenswertere Stadt. Ein Fest für Begegnung, Ideen und Vernetzung

Am Freitag, dem 1.9.2023, werden der Gohliser Friedenskirchplatz und umliegende Straßen wieder verwandelt in einen Ort des fröhlichen Miteinanders: Musikbeiträge unterschiedlichster Art, Spiele für Kinder und ein exklusives kulinarisches Angebot erwarten alle Bewohner der Nachbarschaft und Interessierte aus ganz Leipzig.

Wir sind ein Bündnis verschiedenster Akteure und Gruppierungen aus Leipzig, die ihre Ideen und Visionen einer nachhaltigeren, umwelt- und damit menschenfreundlicheren Stadt teilen und ihre Arbeit vorstellen wollen. Es gilt Engagement sichtbar zu machen, Mitstreiter für Zukünftiges zu finden und Lust auf aktive Veränderung zu machen.

Mit dabei sind u.a.:
Die Bürgerinitiative Gegen Schall und Rauch, Omas for furture, Leipzig pflanzt, Verkehrswende Leipzig e.V., die AG Umwelt und Klima des Bürgervereins Gohlis, das Zeitkaufhaus, die Aktive Schule Leipzig, die Unverpackt-Läden Alma Verde und Hennas Vegan Unverpackt und die Musikschule Neue Musik Leipzig.

Ort: An der Friedenskirche, Kirchplatz 1

Tram 12, Haltestelle Fritz-Seger-Str. o. Tram 10, 11, Haltestelle G.-Schumann-/ Lützowstraße

Zeit: Fr, 1.9.2023, 15-18Uhr

Sitzung Arbeitsgemeinschaft Umwelt und Klima – Kennenlerntreffen in der Gosenschenke

Am Mittwoch, dem 10. Mai 2023, trifft sich ab 20 Uhr die Arbeitsgemeinschaft Umwelt und Klima des Bürgervereins Gohlis e.V. zu ihrer Sitzung in der Gosenschenke, Menckestraße 5. Bei gutem Wetter im Biergarten, bei schlechtem Wetter im Vereinszimmer. Die Mitglieder der AG freuen sich hierbei sehr über neue Gesichter, die Lust haben, in Gohlis aktiv zu werden.

Der Themenschwerpunkt liegt auf der Planung der nächsten Aktionen, so zum Beispiel die Lesung am 24. Juni mit dem ZDF-SOKO-Kommissar Moritz Brenner alias Schauspieler Johannes Hendrik Langer, dem Parking Day am 15. September und den Pflanzaktionen im Stadtteil für den Herbst. Die Gewinnung weiterer Mitglieder und Unterstützer der Arbeitsgemeinschaft ist ebenso Thema des Treffens.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, am Mittwoch an dem AG-Treffen teilzunehmen. Weitere Informationen finden Sie auf der Website www.gohlis.info oder können unter umwelt@gohlis.info erfragt werden.

Logo der Initiative clean up Leipzig für den Frühjahrsputz in Gohlis Mitte

Cleanup Leipzig: Müllsammelaktion in Gohlis-Mitte

Wir treffen uns am Samstag, 25.03.2023 ab 10 Uhr an der Sasstraße/Ecke Weg zur Lindenthaler Straße (Lehmbau Jugendtreff UFO). Gemeinsam mit Cleanup Leipzig wollen wir den zahlreichen Müll entlang des Bahndamms und auf dem Sportplatz beseitigen. Haltet einfach nach dem roten Bollerwagen von Cleanup-Leipzig Ausschau oder dem Banner vom Bürgerverein. Dort erhaltet ihr die Ausrüstung zum Müllsammeln.

Jede:r kann mitmachen! Bringt gerne eure Familie, Freund:innen, Nachbar:innen oder Kolleg:innen mit. H

Hinweise:
Zieht euch festes Schuhwerk an und denkt an passende Kleidung. Greifzangen, Handschuhe, Eimer und Müllsäcke haben wir dabei. Ihr nehmt freiwillig teil, wir übernehmen keine Haftung.
Wir haben Greifzangen sowohl für Erwachsene als auch Kinder und frisch gewaschene Handschuhe vorrätig, falls ihr keine eigene Ausrüstung besitzt. Vor Ort gibt es keine Möglichkeit sich die Hände zu waschen. Bringt daher bei Bedarf weitere eigene Reinigungsutensilien für eure Hände mit.

Falls die Witterungsbedingungen nicht optimal sind, z.B. Hitze, Windböen oder Niederschlag, sagen wir die Aktion spätestens 2 Stunden vorher ab oder verschieben diese. Bitte informiert euch online.
Bei Rückfragen zum Cleanup kontaktiert uns einfach.

Weltuntergang im Kopf? Klima fällt aus! – Eine witzig-pointierte Lesung und Diskussion zum Mit- und Nachdenken.

16. März 2023 in der Aula des Schiller-Gymnasiums, Elsbethstr. 2-4

Endlich wieder lesen! Eigentlich ist der März doch der Monat der Leipziger Buchmesse. In diesem Jahr findet sie allerdings erst Ende April statt. So lange sollte niemand warten, haben sich der Klimabuchmesse e. V., die Vereinigung Erneuerbarer Energien (VEE) Sachsen und die AG Umwelt und Klima des Gohliser Bürgervereins gedacht. Gemeinsam laden sie zu einer außergewöhlichen Lesung mit Diskussion ins Schiller-Gymnasium ein.

Die beiden Gäste, Jan Hegenberg und Katharina van Bronswijk, stellen sich auf ganz unterschiedliche Weise der Frage, wie wir als Gesellschaft angesichts der zunehmenden Bedrohung durch Klimakrise und Artensterben endlich die Ärmel hochkrempeln und ins Handeln kommen können.

Wie könnte die ideale Welt in Bezug auf fossile Brennstoffe, Mobilität und Ernährung im Jahr 2040 aussehen? Und wäre sie auch praktisch umsetzbar? In seinem mittlerweile als Bestseller verkauften Buch „Weltuntergang fällt aus“ zeigt Jan Hegenberg alias „Der Graslutscher“ faktenbasiert, aber trotzdem mit einer ordentlichen Prise Humor, wie wir die Energiewende angehen können und wie Städte ohne Autos aussehen und funktionieren würden. Dabei seziert er genussvoll und unterhaltsam die Fehlinformationen, denen wir beim Thema Klimawende aufgesessen sind – und macht Vorfreude auf eine klimaneutrale Welt 2040!

Katharina van Bronswijk stellt in ihrem Buch „Klima im Kopf“ unsere Gefühle in den Mittelpunkt: Angst vor Überflutungen, Schuldgefühle wegen des letzten Urlaubsfluges, Wut über die Untätigkeit der Regierungen: Wir begegnen den ökologischen Krisen mit einem ganzen Bündel an Emotionen – und das ist gut so, sagt die Psychotherapeutin und Gründerin der Psychologists/Psychotherapists For Future. Wir brauchen Gefühle wie Angst, Trauer und Wut, um Motivation für Veränderung zu entwickeln und zu hinterfragen, was wir als Gesellschaft für gut und richtig befinden.

Bei der Lesung mit anschließender Diskussion wird es gleichzeitig ernst und humorvoll, pointiert und tiefgründig zugehen. Die Bücher bieten ausreichend Stoff für Freude am Lesen und zur Diskussion über unsere Gesellschaft – und wie wir aus den Krisen Chancen machen. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Buchsignierung. Der Eintritt ist frei. Leserinnen und Leser des Gohlis Forums können mit dem beigefügten Los an der Buchverlosung teilnehmen. Einfach ausschneiden, den Namen ausfüllen und vor Ort in den Lostopf werfen.

 

Umwelt und Klima sind auch wichtige Themen in Gohlis

Von Gerd Klenk

Dass Umwelt und Klima immer stärker Einfluss auf unser Leben nehmen, wird kaum noch jemand leugnen können. Im Februar 2022 wurde deshalb eine AG mit diesen Themen beim Bürgerverein gegründet. Warum aber für Gohlis? Die Motivation dafür ist, zu diesen großen Themen, die ja für unsere Zukunft immer wichtiger werden, auch etwas in unserem Stadtteil und in unserer Stadt zu tun. Das ist zwar nicht global, aber hier vor Ort auch sehr wichtig. Deshalb haben wir uns überlegt, was und mit wem wir dafür hier etwas tun können und welche Themen wir dafür bearbeiten wollen. Da ist als erstes das Thema „Information“, also die Aufklärung über die Auswirkungen der ökologischen Krisen auf uns hier in Gohlis. Als zweites haben wir „Aktion“ gewählt: wir möchten unsere Umwelt und unser Klima mit konkreten Projekten hier vor Ort schützen. Unser drittes Thema ist „Politik“: Wir möchten uns einmischen in Entscheidungen der Stadtverwaltung, die uns betreffen. Und last but noch least ist die „Vernetzung“ mit anderen Akteuren ein wichtiger Baustein unserer Arbeit.

Für die Vernetzung konnten wir als erstes die „Omas for Future“ für uns gewinnen. Mit deren Gründerin Cordula Weimann und ihrem Quiz-Team hatten wir unsere erste Veranstaltung bereits am 21. Mai 2022 im Budde-Haus. Dabei war es uns wichtig, dass bei deren „Zukunfts-Quiz“ auch Bezüge zum Stadtteil vorkamen, genauso wie konkrete Möglichkeiten, was wir persönlich für den Erhalt unserer Lebensgrundlagen tun können.

Natürlich sind die Omas nicht die einzigen Partner für uns geblieben. Das Schiller-Gymnasium ist ein wichtiger Akteur im Stadtteil. Inzwischen gibt es dort eine Klima AG und die Schule möchte sich als Klima-Schule bewerben. Weitere Partner sind die Klimabuchmesse, Wissenschaftler von Scientists for Future Leipzig, Gohliser Eltern aus dem Kreis der Parents for Futur Leipzig, Mitglieder von Kirchgemeinden, Kleingartenvereinen, der Leipziger NABU und andere Akteure.

Außerdem haben wir uns im vergangenen Jahr mit einer Clean-Up-Aktion am 9. April beim Gohliser Bahnbogen aktiv am Frühjahrsputz der Stadt Leipzig beteiligt und am 1. Mai bei der Pflanzaktion „Frühlingserwachen“ auf dem Richterplatz fleißig unterstützt. Auf verschiedenen Veranstaltungen haben wir den Bürgerverein nach außen mit vertreten und zusammen mit der AG Verkehr, der AG Stadtteilgeschichte und dem Vereinsvorstand eine gemeinsame Stellungnahme zur Gestaltung des Gohliser Angers und des Verkehrsraums Menckestraße verfasst, die in Kürze{an anderer Stelle hier im GF} veröffentlicht wird.

Für das Jahr 2023 haben wir auch schon einen schönen Plan aufgestellt. Hier eine Aufzählung:

16. März: Lesung mit der Klimabuchmesse im Schiller-Gymnasium
25. März: Frühjahrsputz/Clean-Up-Aktion
1. April: Stand mit dem Bürgerverein Gohlis zur Wiedereröffnung des Schillerhauses
22. April: Zukunftstag der Omas for Future auf dem Marktplatz
10. Juni: Stand mit dem Bürgerverein Gohlis auf dem Kinder- und Familienfest auf dem Budde-Platz
25. Juni: Lesung mit dem Bürgerverein Gohlis mit dem ZDF-SOKO-Kommissar Moritz Brenner alias Johannes Hendrik Langer im Schiller-Haus (in Kooperation mit der Klimabuchmesse)
15. September: Parking Day am Gohliser Anger

…und vielleicht noch eine gemeinsame Aktion mit dem Schiller-Gymnasium zum Jahresausklang..?

Haben Sie Lust, bei uns mitzumachen? Wir freuen uns über kreative Köpfe und helfende Hände. Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben die AG zu unterstützen, gern auch mit neuen Ideen, freuen wir uns sehr. Wir treffen uns jeden 2. Mittwoch im Monat um 19:00 Uhr online und dazwischen so oft wie möglich persönlich. Ansprechpartnerin für die AG ist Bettina van Suntum. Melden Sie sich bei uns unter umwelt@gohlis.info. Darüber erhalten Sie auch den Zugang zu unserem Online-Treffen. Wir freuen uns auf Sie!

Sitzung AG Umwelt und Klima im Bürgerverein Gohlis – Jahresplan 2023 in Vorbereitung

Am Mittwoch, dem 8. Februar 2023, trifft sich ab 19 Uhr die Arbeitsgemeinschaft Umwelt und Klima des Bürgervereins Gohlis e.V. zu ihrer zweiten Sitzung in diesem Jahr. Die Mitglieder der AG freuen sich hierbei sehr über neue Gesichter, die Lust haben, in Gohlis aktiv zu werden.

Der Hauptfokus des Treffens liegt auf der Jahresplanung. Dabei sollen am Mittwoch bereits konkrete Planungen für die einzelnen Projekte besprochen werden. Das ist eine gute Gelegenheit für Neue, die AG kennenzulernen und sich einzubringen. Im Frühjahr ist die AG zum Beispiel mit bei einer Lesung der Klimabuchmesse im Friedrich-Schiller-Gymnasium am 16. März 2023, beim Leipziger Frühjahrsputz im April und am 22. April 2023 beim Zukunftstag auf dem Marktplatz. Im Herbst wollen alle Arbeitsgemeinschaften des Bürgervereins Gohlis gemeinsam beim Parking Day 2023 mitmachen.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, am Mittwoch an dem AG-Treffen teilzunehmen. Die Veranstaltung findet digital statt. Der Zugangslink kann unter umwelt@gohlis.info angefragt werden.

Lernen – aber nachhaltig!: Die Friedrich-Schiller-Schule auf dem Weg zur Klimaschule

von Henry Geres

„Anders. Denkend. Humanistisch.“ – dies ist das Motto der Friedrich-Schiller-Schule. Diese drei Worte will der Schüler*innenrat des Gymnasiums nun auch in Hinblick auf Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit im Schulleben verankern.

Eine erste Unternehmung im Schuljahr 22/23 stellt hier das sogenannte „Stadtradeln“ dar. Bereits in den drei Wochen vom 09. bis 29. September radelten Begeisterte aus der Schulgemeinschaft bei der diesjährigen Aktion nicht nur insgesamt knapp 5.300 Kilometer, sondern sparten dabei im Vergleich zu Fahrten mit dem Auto 815 kg CO2 und damit belegte die Schiller-Schule den 104. Platz von 725 in der Leipziger Kommune.
Der aktuelle Vorstand des Schüler*innenrats, bestehend aus Maximilian Gotthold (Schülersprecher), Hiba Yahyaoui und Julius Fleiter (Ansprechpartner*innen), Luise Niedrich (Schatzmeisterin) und Henry Geres (Medienbeauftragter), arbeitet gleich an mehreren Projekten, um das Schiller ganz im Sinne des Zeitgeistes in die Zukunft zu bringen. Die aktuell größten Projekte sind der Kulturraum „Wir für’s Klima“ und die Bestrebung, Klimaschule zu werden.

Mit Unterstützung von außen – einem mehrköpfigen Team von den ‚Omas for Future‘ und Dennis Hänssler als Teamleiter – findet nun ein weiter Kulturraum (1) statt. Unter dem Namen „Wir für’s Klima“ treffen sich jeden Mittwoch im dritten Block interessierte Schüler*innen mit den ‘Omas for Future‘ aus der Nachbarschaft und verwandeln per Upcycling aus Altem Neues und Nützliches oder sprechen über eine nachhaltige Bepflanzung.

Die Initiative „Klimaschulen“ bindet hingegen die gesamte Schulgemeinschaft ein und zielt darauf ab, die Themen Klimawandel, Klimafolgen und Klimaschutz langfristig an sächsischen Schulen zu verankern. Also genau das Richtige für den SR des Schiller! Als Schwerpunkt für die konkrete Umsetzung des Projekts an der Schule hat der Vorstand das Modul „Klimabewusst handeln & konsumieren“ gewählt – besonders passend zum Schulmotto: „Anders. Denkend. Humanistisch.“. Nachdem der SR die geplante Initiative in der Schulkonferenz vorgestellt hatte und sowohl die Repräsentanten der Lehrkräfte als auch der Eltern einstimmig der Durchführung zustimmten, geht es nun daran, ein Klimaschulteam mit Freiwilligen aus allen Schichten der Schule zu gründen. Nicht nur die Schüler*innen, sondern auch Lehrkräfte und Eltern sind herzlich zur Mitarbeit eigeladen und gesucht. Zusammen wird dieses vielfältige Team dann aus der erstellten Projektskizze einen Plan erstellen für das Erlangen des Titels „Klimaschule“, vor allem aber natürlich für das, was hinter diesem steht: aktive und stetige Beteiligung all derer, die zur Schulgemeinschaft gehören. Und zwar nicht nur in einer Handvoll einmaliger Aktionen, sondern bis in die ferne Zukunft, als Element des Unterrichts und Schullebens. Damit das Engagement schließlich bestehen bleibt und alle dranbleiben, wird nach Erhalt des Titels jedes Schuljahr aufs Neue ein aktueller Bericht des Klimaschulteams für die jährlich stattfindenden Klimaschulkonferenzen angefertigt. Für die Umsetzung der Projekte, die im Rahmen der gesteckten Ziele durchgeführt werden, werden den teilnehmenden Schulen Fördermittel vom Land Sachsen zur Verfügung gestellt.

Unabhängig vom Projekt „Klimaschule“ plant die Schüler*innenvertretung ebenfalls, erneut Müllsammelaktionen im Viertel und Pflanzaktionen durchzuführen, wie bereits in den vergangenen Schuljahren. Für Ideen von Innen und Außen bleibt man dabei jederzeit offen und interessiert!

 

(1) so werden an Schiller-Schule die Ganztagsangebote genannt

Einladung des Gohliser Bürgervereins zum Naturliebe-Quiz im Kleingartenverein „Goldene Höhe“

Die AG Umwelt und Klima des Gohliser Bürgervereins führt beim Sommerfest des Kleingartenvereins „Goldene Höhe“ am 16. Juli 2022 ein Naturliebe-Quiz durch. Los geht es um 16 Uhr auf dem Festplatz vor dem Vereinshaus. Mitmachen können alle, die die Grundschule schon erfolgreich hinter sich gebracht haben.

„Mit dem Naturliebe-Quiz wollen wir den Kleingärtnerinnen und Kleingärtnern auf spielerische Weise Wissen und Erkenntnisse zu den Veränderungen unsere Umwelt vermitteln.“, sagt Bettina van Suntum von der AG Umwelt und Klima. „Die Menschen, die einen Garten haben, bemerken als erste die Trockenheit und die Verschiebung der Vegetationsphasen. Das Naturliebe-Quiz kann dabei helfen zu verstehen, wo die Veränderungen herkommen und wie wir diesen begegnen können.“, erläutert van Suntum, die seit der Gründung der AG Umwelt und Klima gemeinsam mit Gohliser Bürgerinnen und Bürgern bereits mehrere Aktionen zum Schutz von Umwelt und Klima durchgeführt hat.

Das Naturliebe-Quiz basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen des Umweltbundesamtes. Konzipiert wurde es von den Omas for Future und dem Verein „Leben im Einklang mit der Natur e.V.“, deren Quizmaster auch die Durchführung des Quizzes vor Ort sicherstellen wird.

„Wir wünschen uns als Bürgerverein eine engere Zusammenarbeit mit den Kleingärtnerinnen und Kleingärtnern in Gohlis.“ ergänzt Tino Bucksch, Vorstandsvorsitzender der Gohliser Bürgervereins. „Daher freut es uns sehr, nun mit dem Quiz beim traditionellen Sommerfest des KGV „Goldene Höhe“ einen gelungenen Rahmen gefunden zu haben, der beiden Seiten Spaß macht und hoffentlich auch den Grundstein für zukünftigen Kontakt legt.“, freut sich Bucksch.

Der KGV „Goldene Höhe“ führt in diesem Jahr erstmalig nach zweijähriger Pause wieder sein traditionelles Sommerfest durch. Start ist 14 Uhr. Das Naturliebe-Quiz beginnt 16:00 Uhr. Eintritt frei. Alle Gohliserinnen und Gohliser sind herzlich eingeladen, am Quiz des Bürgervereins und am Sommerfest der KGV teilzunehmen.