Skip to content Skip to left sidebar Skip to footer

Schlagwort: Gohlis Forum

Gohlis wird einfach erklärt

Gohlis Forum – Ausgabe 1 für 2024 erschienen

Liebe Leserinnen und Leser,

wir beginnen den 26. Jahrgang des Gohlis Forums. 26 Jahrgänge mit Heften über alles Wissenswerte aus dem Verein und dem schönen Stadtteil Gohlis. Seit den drei Jahrzehnten unseres Bestehens als Vereins hat sich enorm viel in Gohlis getan. Darauf haben wir zu unserem Jubiläum 2022 in ausführlicher Form hingewiesen. Der ständige Wandel, dem der Stadtteil unterworfen ist, hat uns zu der Entscheidung geführt, die Reihe „Was ist Gohlis?“ aufzulegen. In drei Teilen – für Gohlis Süd, Mitte und Nord – wollen wir den Stadtteil näher beleuchten und auf Besonderheiten, empfehlenswerte Lokalitäten, Gewerbetreibende oder Kulturschaffende hinweisen. Wir wollen in der Reihe in die Vergangenheit schauen und markante Orte oder Einrichtungen hervorheben – so werden wir die Beitragsreihe „Straßennamen in Gohlis“ in besonderer Weise integrieren – oder in die Zukunft blicken und auf positive Entwicklungen und Herausforderungen hinweisen. Doch dabei wollen wir uns nicht nur auf unsere Expertise verlassen, sondern wir rufen alle Leserinnen und Leser des Gohlis Forums dazu auf, uns Hinweise oder Idee für das Füllen unserer Stadtteilkarte zu schicken. Kennen Sie außergewöhnliche Eisdielen, Kneipen oder Bäckereien? Gibt es andere Vereine, Kultureinrichtungen oder Organisationen, die großartige Angebote machen oder gibt es Orte, Gebäude oder versteckte Ecken, die Erwähnungen finden sollen? Haben Sie alte Fotos, Postkarten oder Dokumente, die die Geschichte des Stadtteiles dokumentieren? Dann schicken Sie das Material per Mail an gohlisforum@gohlis.info oder per Post an den Bürgerverein Gohlis e.V., Redaktion des Gohlis Forums, Lützowstraße 19, 04157 Leipzig. Wir sind schon gespannt auf Ihre Einsendungen.

Neben dieser Reihe, die Gohlis als Stadtteil in seiner Gänze betrachten wird, werden wir innerhalb der kommenden sechs Ausgaben zwei weitere spezielle Reihen auflegen: so wird es zum Einen aus der AG Stadtteilgeschichte Beiträge zum slawischen Erbe von Gohlis geben und zum Anderen werden wir in den kommenden Heften den Kleingärtenvereinen im Stadtteil ein Forum bieten, um sich und deren besonderen Arbeit vorzustellen.

Was sonst noch so im Verein im neuen Jahr geplant ist, stellen wir im Jahresplan 2024 vor und laden alle Interessierten dazu ein, bei einer der Veranstaltungen vorbeizuschauen. „Was macht die Kunst?“  geht mittlerweile in die 4. Runde. Mit 30 Jahre Gänseblümchen  und 20 Jahre Musikschule Neue Musik schauen wir kurz zurück, um aber auch mit kurzen Berichten zur Schließung des Jugendclubs
Ufo, den Sanierungsplänen Georg-Schumann-Straße oder dem erfolgreichen Antrag an die Stadtverwaltung, den Kreuzungsbereich Lützowstraße Ecke Virchowstraße sicherer zu gestalten einen Blick auf aktuelle Entwicklungen zu werfen.

Wenn Sie allgemeine Anregungen oder Hinweise haben oder uns einfach einen Leserbrief schreiben wollen, dann senden Sie uns Ihr feedback an die oben genannte Postanschrift oder Mail-Adresse.
Ansonsten wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Gohlis Forum – Ausgabe 6 für 2023 erschienen

Liebe Leserinnen und Leser,

Sie halten nun die sechste und letzte Ausgabe des Gohlis Forums für dieses Jahr in der Hand. Eventuell werden Sie schnell bemerken, dass irgendetwas mit dem aktuellen Heft anders ist – ja, das Layout des Gohlis Forums hat sich verändert. Nachdem wir den Weggang von Agnes und Peter Niemann als Redaktionsteam verkraften mussten, konnte nun aus zeitlich-beruflichen Gründen Andreas Reichelt, der für uns seit 2017 das Layout des Gohlis Forums erstellt, nicht weiter aktiv im Redaktionskreis bleiben. An dieser Stelle gilt unser ausdrücklicher Dank gegenüber Andreas. Er hat uns all die Jahre auch bei anderen Publikationen geholfen – so gestaltete er den Gohlis Kalender oder die Werbung für unser Sommerfest.

Es hat sich aber mittlerweile ein größeres Redaktionsteam gefunden, aus dessen Runde eine neue Layouterin hervorgegangen ist. Somit konnten wir trotz des personellen Wandels eine gewisse Stabilität in der Herausgabe des Gohlis Forums garantieren bzw. das Redaktionsteam sogar so vergrößern, dass nun mehr helfende Hände als je zuvor die Arbeit meistern. Wer die „neuen“ Köpfe hinter dem Team sind, werden wir dann im kommenden Jahr verraten. Soviel sei schon verraten, die Veränderungen im Layout werden sich auch noch im kommenden Jahr niederschlagen. Verraten Sie uns doch, ob Ihnen die kleinen Anpassungen gefallen. Oder haben Sie sogar weitere Anregungen oder einfach Lob? Das Redaktionsteam freut sich auf Ihr Feedback! Einfach eine Mail an gohlisforum@gohlis.info.

Da nichts so beständig ist, wie der Wandel, müssen wir noch eine Ankündigung für den Jahreswechsel machen: leider wird es für 2024 keinen Gohlis Kalender geben. Wir arbeiten aber fieberhaft daran, dass wir mit Ideen und fleißigen Unterstützern das Erfolgsprojekt Gohlis Kalender für 2025 wieder auflegen. Auch hier können wir nur dazu aufrufen, den Bürgerverein bei dem Vorhaben zu unterstützen. Interessenten melden sich einfach unter geschichte@gohlis.info.

Neben diesen ganzen Veränderungen, gibt es aber auch in dieser Ausgabe viel über erfolgreiche bestehende Projekte zu berichten – so über unsere Bestleistung beim Stadtradeln2023 – Dank geht raus an unsere Teamkapitänin Katja Zschunke, die sehr erfolgreiche Teilnahme am Tag der Industriekultur und am Tag des offenen Denkmals mit insgesamt 130 Teilnehmenden, Neustes aus dem Baugeschehen oder die Terminübersicht im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Advent in den Gärten und Höfen von Gohlis“.

Ich möchte Sie nun nicht länger aufhalten. Blättern Sie einfach durchs Heft und viel Spaß beim Lesen! Die komplette Ausgabe können Sie hier herunterladen oder die hier die einzelnen Beiträge lesen.

Fabian Williges - Wenn du nicht da bist

Gohlis Forum – Ausgabe 5 für 2023 erschienen

Liebe Leserinnen und Leser,

wenn Sie die aktuelle Ausgabe des Gohlis Forums in der Hand halten, ist es nur noch wenige Tage bis zur Nacht der Kunst 2023. Zum 14. Mal findet im Stadtteil DAS Kunst- und Kulturfestival statt, welches für Gohlis aber auch über dessen Grenzen hinaus eines der Hauptevents im Eventkalender darstellt. Auch dieses Jahr konnte der Bürgerverein wieder zwei Künstler für die Ausstellungsflächen im Budde-Haus gewinnen. Zum einen stellt der Fotograf Bernd Henye traditionell seine Bilder bei uns aus. Dieses Jahr stehen diese unter dem Motto „Selbstgenuß“ und sind im Musikzimmer zu bestaunen. Zum anderen konnte der Verein den Gohliser Autoren und Künstler Fabian Williges gewinnen. Dieser zeigt im Foyer des Budde-Hauses eine Sammlung von Porträts in Zeitungscollagen. Die Menschen, die er porträtiere, sind die Übersetzer seines kleinen Büchleins „Wenn du nicht da bist …“. Es handelt vom Verliebtsein und Vermissen. Beide Künstler präsentieren ihre Werke am 02. September ab 16 Uhr im Budde-Haus.

Der September ist immer ein starker Veranstaltungsmonat. Neben der Nacht der Kunst wird die 2. Zukunftsmusik! auf dem Kirchplatz stattfinden. An dieser werden wir mit unserer AG Umwelt und der AG Verkehr teilnehmen. Zum 9. Mal findet das interreligiöse Dankfest statt, dass die Initiative Weltoffenes Gohlis mit den Glaubensgemeinschaften des Leipziger Nordens im Rahmen der Interkulturellen Wochen veranstaltet.

Mit dem Tag des offenen Denkmals und dem Tag der Industriekultur am 10. September sowie 15. September bietet der Bürgerverein zwei Führungen durch das ehemalig Bleichert Werk an. Eingebettet sind diese in die Wanderausstellung „30 Jahr in Gohlis, 30 Jahre Bürgerverein“, welche in dem Zeitraum im Budde-Haus besichtigt werden kann, bevor die Ausstellung im Stadtbüro (Burgplatz 1) Station macht.

Mit einer kleinen Verschnaufpause im Oktober wird es dann Ende November hoffentlich mit der 3. Veranstaltungsreihe „Advent in den Gärten und Höfen von Gohlis“ weitergehen. Mehr dazu in der nächsten Ausgabe.

Bis dahin wünsche ich Ihnen viel Spaß beim Lesen der aktuellen Ausgabe! Die einzelnen Beiträge können Sie hier lesen oder die komplette Ausgabe im Archiv herunterladen.

 

Kinderfest in Gohlis Mitte

Gohlis Forum – Ausgabe 3 für 2023 erschienen

Liebe Leserinnen und Leser,

Sie halten die mittlerweile 3. Ausgabe unserer Stadtteilzeitschrift unter Führung des neuen Redaktionsteams in der Hand. Auch dieses Mal sind eine Vielzahl spannender Beiträge über die Arbeit des Vereins aber auch das Neuste aus Gohlis enthalten. Besonders möchte ich auf das 2. Kinderfest auf dem Budde-Platz hinweisen. Am 10. Juni wird es ein buntes Treiben mit vielen Angeboten für Klein und Groß geben. Wir freuen uns, als Bürgerverein Teil dieser Gemeinschaftsaktion zu sein. Auch wieder mit dabei: Erikas Eisdiele, das Restaurant De la Noix, der Wegen uns e.V., Franz und Frieda uvm.

Das im Stadtteil in den letzten beiden Monaten viel los war, belegen die Rückblicke zum Tag der offenen Tür im Schillerhaus, zum Frühjahrsputz mit CleanUp Leipzig und der Podiumsveranstaltung der Initiative Weltoffenes Gohlis im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus. Aber weitere Veranstaltungen kündigen sich an! Neben dem erwähnten Kinderfest steht mit dem Stadtteilrundgang in der Krochsiedlung und dem anschließendem KIEZgrillen eines unserer Hauptevents in diesem Jahr an. Dazu haben wir gleich mal ein Interview mit Dr. Seidel, langjähriger Bewohner der Krochsiedlung und ehemaliger Vorsitzenden des Bürgerverein Krochsiedlung geführt. Aber auch die Lesung mit dem SOKO-Leipzig Kommissar Johannes Hendrik Langner im Schillerhaus verspicht Spannendes. Weiterhin wird eine neue Reihe wird in dieser Ausgabe gestartet: Straßennamen in Gohlis. Wer also schon immer mal wissen wollte, was der historische Hintergrund der Straße ist, in welcher man wohnt, wird hier fündig werden. Diese Reihe geht übrigens auf unser Gohliser Historisches Heft „Straßennamen in Gohlis“ zurück. Anlässlich der Eröffnung des sanierten Gohliser Angers haben die Arbeitsgemeinschaften Umwelt und Klima, Verkehr und Mobilität sowie Stadtteilgeschichte ein Positionspapier zur Zukunft des Straßenraums rund um den Gohliser Anger formuliert. Auch dies ist in der aktuellen Ausgabe zu finden.

Darüber hinaus gibt es aber auch wieder Berichte zum Baugeschehen oder aus dem Geschäftsleben uvm..

Ansonsten bleibt mir nur noch viel Spaß beim Lesen der aktuellen Ausgabe zu wünschen!

Gohlis Forum – Ausgabe 2 für 2023 erschienen

Liebe Leserinnen und Leser,

dem Aufruf zur Mitarbeit im Redaktionsteam des Gohlis Forum in den letzten Ausgaben sind erfreulicherweise sowohl Mitglieder als auch interessierte Gohliserinnen und Gohliser gefolgt. In den Händen halten Sie nun die zweite Ausgabe, die unter der Zusammenarbeit des neuen Teams entstanden ist. Wer die Köpfe und Gesichter dieser neuen Redaktion sind, werden Sie in einer der kommenden Ausgaben erfahren. Was Sie schon in dieser Ausgabe merken werden, sind neue Rubriken, die eingeführt und weiter ausgebaut werden. So wird das Thema Kultur mit der neuen Reihe „Was macht die Kunst?“ neben dem gewohnt ausführlichen Kulturkalender eine weitere Verankerung im Gohlis Forum finden. Mit der Reihe „Ein Stück Gohlis“ und „Wussten Sie schon? – Straßennamen in Gohlis“ werden weitere folgen.

Aber auch Kontinuität ist angesagt! Mit der Vorstellung der Jahresplanung der AG Umwelt und Klima sowie der Veranstaltungsankündigungen der Initiative Weltoffenes Gohlis und unserem Büchercafé können Sie Einblicke in die spannenden Vereinsangebote im März und April gewinnen.

Auch einen Themenschwerpunkt werden Sie in dieser Ausgabe finden – wir haben dem Stadtgeschichtlichem Museum die Möglichkeit geboten, über die Hintergründe der Sanierung der Ausstellung im Schillerhaus zu berichten aber auch Raum gegeben auf geplante Veranstaltungen hinzuweisen. Das Schillerhaus ist für den Bürgerverein ein langjähriger wichtiger Kooperationspartner im Stadtteil und wir freuen uns daher, dass auch wir weiterhin Teil dieser Veranstaltungsplanung sind. Wenn ich Ihr Interesse wecken konnte, dann schauen Sie einfach in die Terminübersicht des Schillerhauses. Als besonderes Schmankerl kann ich die gemeinsame Lesung mit dem SOKO-Leipzig-Star Johannes Hendrik Langer am 24.06. empfehlen.

Sie sehen, die Ausgabe 2/2023 ist wieder voller, spannender Inhalte. Ich wünsche Ihnen daher viel Spaß beim Lesen! Die Ausgabe kann hier in Auszügen gelesen werden oder im Archiv komplett heruntergeladen werden.

Gohlis Forum – Ausgabe 1 für 2023 erschienen

Liebe Leser und Leserinnen,

die erste Ausgabe für das Kalenderjahr 2023 ist da. Erhältlich an den bekannten Auslagestellen in Gohlis oder in unserem Mitnahmekaste am Eingang des Budde-Hauses. Auch in den Monaten November und Dezember ist viel im Verein und im Viertel passiert. Gerade die Fortsetzung der Reihe „Advent in den Höfen und Gärten von Gohlis“ hat uns gefreut. In der Benedixstraße eröffnet der Städtische Eigenbetrieb Behindertenhilfe bald eine Komplex-Kita. Dazu gab es ein Interview mit dem Betriebsleiter Peter Böhme . Aber wir zeigen wieder in der Rubrik Baugeschehen, wo sich überall noch das Stadtbild von Gohlis ändert. Mit den Ergebnissen des Dialogverfahrens zum Bretschneider-Park und der Eröffnung der Ausstellung „30 Jahre Gohlis, 30 Jahre Bürgerverein“ schließe wir zwei große Projekte des vergangenen Jahres ab. Mit einem kleinen Abschieds-Beitrag sagen Peter und Agnes Niemann Danke für die Arbeit als Redaktion. Die neue Redaktionsgruppe wird sich dann in den kommenden Ausgaben noch vorstellen.

Abschließend zeigt der Kulturkalender Januar und Februar, was alles im Viertel in den nächsten Wochen los ist.

Redaktionsteam Gohlis Forum

Veränderungen

Einmal mehr blicken wir auf ein neues Jahr. Was genau es bringen wird, lässt sich so ganz ohne Glaskugel wohl nur erahnen. Ein paar Veränderungen in der Redaktion des Gohlis Forums haben sich jedoch bereits mit dem scheidenden Jahr abgezeichnet. Es werden nämlich aufgrund von personellen Veränderungen in der ehrenamtlichen Redaktion des Heftes ab 2023 spürbar weniger Füllwörter und Adverbien in den Texten zu finden sein.
Nach rund achteinhalb Jahren Engagements im Bürgerverein Gohlis haben wir uns entschieden, künftig ein wenig kürzer zu treten. Einen Großteil dieser Zeit waren wir verantwortlich für die Redaktion des Gohlis Forums. Haben Inhalte gesammelt, Texte geschrieben, Interviews geführt, Korrekturgelesen, geplant, redigiert und viel mit unserem lieben Layouter Andreas Reichelt kommuniziert. Ein paar graue Haare und manche kurze Nacht haben uns diese Tätigkeiten schon beschert. Die wertvollen Erfahrungen, die wir sammeln konnten und die Menschen, die wir dadurch kennen lernen durften, werden uns allerdings länger in Erinnerung bleiben.

Das Redaktionsteam des Gohlis Forums musste sich also verändern und dabei hat es sich sogar vergrößert! So ist diese Ausgabe bereits unter Zutun vieler eifriger Unterstützerinnen und Unterstützern entstanden, die unseren jüngsten Aufrufen um Unterstützung bei der redaktionellen Arbeit folgten. Darüber freuen wir uns natürlich sehr. Ganz sicher wird sich das neue Redaktionsteam bei nächster Gelegenheit einmal vorstellen. Wir können Ihnen aber versichern, dass es sich um ganz tolle, ganz unterschiedliche Menschen handelt, die mit Ideen und Tatkraft dafür einstehen werden, dass weiterhin mehrmals im Jahr ein wundervolles Gohlis Forum erscheinen kann.
Wir bleiben dem Bürgerverein natürlich weiterhin verbunden und Sie werden zukünftig sicher noch den einen oder anderen Beitrag von uns im Gohlis Forum lesen.

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Freude beim Lesen des Heftes!

Agnes & Peter Niemann

Gohlis Forum – Ausgabe 5 für 2022 erschienen

Liebe Leser und Leserinnen,

die letzte Ausgabe für das Kalenderjahr 2022 ist da. Erhältlich an den bekannten Auslagestellen in Gohlis oder in unserem Mitnahmekaste am Eingang des Budde-Hauses. In den letzten drei Monaten ist viel im Verein und im Viertel passiert – wir haben einen neuen Vorstand gewählt, unser 30jähriges Jubiläum begangen und den Gohlis Kalender „30 Jahre Gohlis, 30 Jahre Bürgerverein“ veröffentlicht. Der Kulturkalender November und Dezember zeigt, was alles im Viertel in den nächsten Wochen los ist und die Reiche „Advent in den Gärten und Höfen von Gohlis“ wird endlich fortgesetzt. Aber auch unsere Kooperationspartner waren nicht untätig – das Budde-Haus hat einen mobilen Kunst-Tauschschrank eingeweiht, die Erich Kästner-Schule ist europäischer Preisträger für innovativen Unterricht 2022 und die Friedrich-Schiller-Schule ist auf dem Weg zur Klimaschule. Es bewegt sich also etwas in Gohlis!