Skip to content Skip to left sidebar Skip to footer

Schlagwort: Bürgerverein

Gohlis wird einfach erklärt

Gohlis einfach erklärt – neue Reihe zum Mitmachen

Neue Reihe im Gohlis Forum

Gohliser Schlösschen, die Erbse, Makerspace, Reginenstraße, Krochsiedlung oder Gosenschenke – bekannte Hotspots in Gohlis? Geheimtipps oder doch nur Unbekanntes? Um Antworten auf diese Fragen zu erlangen, starten wir eine neue Reihe im Gohlis Forum, um gemeinsam mit Ihnen Antworten auf diese Fragen zu finden.

 

Geschichten, Orte, Plätze – Ihre Ideen für die neue Reihe sind gefragt

Was macht Gohlis wirklich aus? Welche Orte, Menschen und Geschichten prägen unseren Stadtteil? Die neue und spannende Beitragsreihe im Gohlis Forum unter dem Titel „Gohlis einfach erklärt“ wird in drei aufeinander folgenden Ausgaben verschiedene Facetten unseres Stadtteils beleuchten. Ob es sich um einen Ort oder Platz handelt, eine Straße oder einen Park, einen Kulturakteur oder Gewerbetreibenden, eine Gastronomie oder Bildungseinrichtung – wir möchten keine Grenzen setzen. Ihr Wissen und Ihre persönlichen Erfahrungen sind gefragt, um gemeinsam eine lebendige und vielfältige Darstellung des Stadtteils zu schaffen.

 

Einsendungen – Fotos, Berichte, Erfahrungen werten die Reihe auf

Wir laden Sie herzlich dazu ein, uns Ihre Tipps und Vorschläge zukommen zu lassen. Je konkreter und ausführlicher Ihre Zusendungen sind, desto besser können wir die Vielfalt unseres Stadtteils präsentieren. Auch historische Fotos oder aktuelle Ansichten sind willkommen und werden die Beiträge noch anschaulicher machen.

 

Zeitplan der Reihe

Wir beginnen unsere Reihe mit Nord, daher bitten wir Sie, uns Ihr Material bis zum 05.02.2024 per E-Mail an gohlisforum@gohlis.info oder per Post an Bürgerverein Gohlis e.V., Lützowstraße 19, 04157 Leipzig zu senden. Die Fristen für Mitte und Süd sind der 08.04. bzw. der 10.06.

Wir freuen uns auf Ihre Zuarbeiten und Zuschriften!

 

Baustelle Linie 4

Gohliser Baugeschehen – Blick auf den Gleisbau

von Matthias Reichmuth

Von Sommer 2022 bis Dezember 2023 war die Haltestelle „Stallbaumstraße“ der Linie 4 baustellenbedingt ohne Nahverkehrsanbindung, weder die Straßenbahn noch ein Schienenersatzverkehr waren unterwegs.
Wenn Sie dieses Heft in Händen halten, fährt die Linie 4 wieder auf ihrem gewohnten Weg. Das Foto zeigt den Bauzustand vom 25. November 2023 mit Blick über die Parthebrücke in die Waldstraße hinein. Hier wurden nicht nur alle Gleise erneuert, auch der Geh- und Radweg neben dem Gleis wurde vollständig neu gebaut. Zugleich kehrt 2024 wieder Ruhe in der Menckestraße ein, die dann nur noch bei Unfällen, aber nicht mehr dauerhaft von der Straßenbahn befahren wird.

Der Regelbetrieb auf der Linie 4 bleibt allerdings nicht lange bestehen – die um ein Jahr verschobene Baustelle in der Landsberger Straße soll 2024 Wirklichkeit werden, dazu können Sie im nächsten Heft mehr lesen.

Stadtradeln2023 Team des Bürgerverein Gohlis e,V.

Stadtradeln 2023 – Bürgerverein Gohlis auf Rekordjagd

von Katja Zschunke

21 Tage, 74 Radelnde, 21.980 km, 3.561 qm CO2 Einsparung, 1 Team, 1 gemeinsame Leidenschaft – das ist die Bilanz unseres diesjährigen Stadtradelns.

3 Wochen lang haben radbegeisterte Nachbarinnen und Nachbarn unter der Flagge des Bürgervereins kräftig in die Pedale getreten um gemeinsam einen Beitrag für die Verbesserung der Radinfrastruktur, mehr Akzeptanz und Toleranz für den Radverkehr und nicht zuletzt natürlich für die eigene Gesundheit zu leisten.

Unser Team konnte seine Bestleistungen der Vorjahre deutlich übertreffen und sich auf Platz 27 von gesamt 788 Teams vorradeln. Absolute Spitzenklasse! Dies haben wir nicht nur der bisher größten Mitgliederzahl sondern vor allem der Motivation und dem Durchhaltevermögen des gesamten Teams zu verdanken.

Mit der gemeinsamen Teilnahme an der Radnacht, der alljährlichen Auftaktveranstaltung zum Start in den Aktionszeitraum und zwei Gemeinschaftstouren zum Bismarckturm Lützschena sowie ins Alte Kranwerk Naunhof, bot sich für die Mitglieder die Gelegenheit, sich untereinander kennenzulernen und die eine oder andere Radgeschichte auszutauschen.

Die rege Teilnahme an allen Radtouren hat uns gezeigt, wie wichtig das Miteinander und wie groß das Interesse an gemeinschaftlichen Aktivitäten ist. So blicken wir bereits mit großer Vorfreude auf das Stadtradeln 2024, sagen nochmals Dankeschön an das gesamte Team und freuen uns auf mindestens genauso viele Mitradler im kommenden Jahr.

Andreas Praße 4. Interkulturelles Fußballturnier 2019

Abschied von Andreas Praße

von Tino Bucksch

In tiefer Trauer haben wir Kenntnis erhalten, dass unser langjähriges Mitglied Andreas Praße nach schwerer Krankheit verstorben ist. Andreas Praße war von 2014 bis 2017 Beisitzer im Vorstand und gehörte damit zu dem Vorstandsteam, dass sich aktiv um die Abwendung der Auflösung und dem folgenden Neustart des Vereins kümmerte. Er beließ es aber nicht mit seiner Tätigkeit als Beisitzer, sondern war ein umtriebiges Mitglied, dass sich maßgeblich darum kümmerte, vier interkulturelle Fußballturniere auf die Beine zu stellen. Er war immer zur Stelle, wenn es eine helfende Hand bei der Organisation von Veranstaltungen benötigte. Aber auch der gesellige Part im Bürgerverein lag ihm am Herzen – ob als Teilnehmer der Rommé-Runde oder bei der Durchführung der Vereinssprechstunde oder einfach nur als gern gesehener Gast bei Veranstaltungen – der als Erster kam und als Letzter ging und keinem spaßigem Gespräch aus dem Weg ging. Sein Verlust schmerzt uns sehr.

Neujahrsauftakt Bürgerverein Gohlis e.V.

Mit viel Elan ins neue Jahr: Neujahrsauftakt des Bürgervereins Gohlis

Von Tino Bucksch

Was macht eigentlich so ein Bürgerverein? Was haben die Mitglieder von einer Mitgliedschaft in unserem Verein? Zwei große Fragen über das Vereinswesen, auf die der Bürgerverein Gohlis im Rahmen seines Neujahrsauftaktes Antworten bot. Dazu lud der Verein am 21. Januar seine Mitglieder ins Foyer des Kunsttankers in der Lindenthaler Straße ein. Die Antwort auf die erste Frage erhielten die anwesenden Mitglieder in Form einer Präsentation zu den Sanierungsplänen der Landsberger Straße.  Nach dem Neujahrsauftakt erreichte uns leider die Info, dass der für März diesen Jahres geplante Sanierungsbeginn Landsberger Straße vorerst abgesagt und verschoben werden muss. Aufgrund der aktuellen wirtschaftlichen Situation mit Rohstoffengpässen, stark gestiegenen Baupreisen und Mangel an ausführenden Baufirmen, konnte im EU-weiten
Vergabeverfahren kein wirtschaftlich tragbares Angebot realisiert werden. Nach mehreren Jahren unserer Beteiligung im Diskussionsprozess zur Planung der Baumaßnahme und einer öffentlichen Anhörung, konnten die Mitglieder nun die Ergebnisse des Engagements des Vereins erfahren. Hier zeigte sich, wie wichtig Bürgervereine als Träger öffentlicher Belange in Planungs- und Beteiligungsprozessen sind. Auch wenn am Ende nicht alle Ergebnisse aus Sicht des Vereins zufriedenstellend sind, so hat sich das lange Engagement gelohnt. Die zweite Frage wurde in geselliger Form beantwortet – bevor sich die Mitglieder bei Getränken und einem kleinen Imbiss zu Gesprächen zusammenfanden, gab es eine exklusive Führung durch das Haus und die Räumlichkeiten des Makerspace. Viele der Mitglieder waren dabei von der Vielfalt der dort ansässigen Kunst- und Kulturschaffenden überrascht. Noch mehr Begeisterung rief der Einblick in Werkräume des Makerspace hervor. Dass im Herzen von Gohlis solch ein spannendes (Mitmach)Angebot existiert, hatten viele noch gar nicht gewusst.

Es zeigt sich also, Engagement im Bürgerverein kann eigentlich nur Gutes für die Entwicklung unseres Stadtteils bringen. Zudem erlangen unsere Mitglieder exklusive und einzigartige Einblicke hinter die Kulissen so mancher Einrichtungen im Stadtteil. Teil davon zu sein, geht ganz einfach! Auf Seite 14 findet sich der Mitgliedsantrag. Wenige Minuten genügen zum Ausfüllen. Lernen Sie nette, engagierte und gleichgesinnte Gohliserinnen und Gohliser kennen und leisten Sie mit uns gemeinsam einen Beitrag im Stadtteil.

Was Makerspace und Kunsttanker noch so alles zu bieten haben, wird Thema der aktuellen aber auch kommenden Ausgaben sein.

Konzert für den Frieden – Benefizveranstaltung für die Opfer des Ukraine-Krieges

Benefizveranstaltung für die Opfer des Ukraine-Krieges am 20.03.2022 um 18 Uhr im Mediencampus Villa Ida

Dank der Mitwirkung des aus der Ukraine stammenden Pianisten Igor Gryshyn und der Jazz-Professoren der HMT Leipzig konnten wir unsere Idee in kürzester Zeit umsetzen. Igor Gryshyn hatte 2007 als jüngster Absolvent der Leipziger Musikhochschule den Flügel des Mediencampus mit einem Konzert eingeweiht. Er lebt mit seiner ukrainischen Frau, der Opernsängerin Olena Tokar in Leipzig.

Das Konzert wird im Schillersaal stattfinden und auch über den Youtube-Kanal des Mediencampus gestreamt werden. Nach Abstimmung mit der Stadt Leipzig wurde entschieden, die Spendenerlöse aus dem Konzert dem Städtepartnerschaftsverein Ukraine-Kontakt e.V. Leipzig zukommen zu lassen.

Logo der Initiative clean up Leipzig für den Frühjahrsputz in Gohlis Mitte

Cleanup Leipzig: Müllsammelaktion in Gohlis-Mitte

+++ wetterbedingt auf den 11.09. verschoben +++

Veranstaltung von Bürgerverein Gohlis e.V. und Cleanup Leipzig

Ort: Lehmbau Jugendtreff (UFO)

Wir treffen uns am Samstag, 11.09.2021 ab 14 Uhr an der Sasstraße/Ecke Weg zur Lindenthaler Straße (Lehmbau Jugendtreff UFO). Gemeinsam wollen wir den zahlreichen Müll entlang des Bahndamms und auf dem Sportplatz beseitigen. Haltet einfach nach unserem roten Bollerwagen und unserem Cleanup-Leipzig-Banner Ausschau. Dort erhaltet ihr die Ausrüstung zum Müllsammeln.
Jede und Jeder kann mitmachen! Bringt gerne eure Familie, Freund:innen, Nachbar:innen oder Kolleg:innen mit.

Beachtet bitte das zum Donwload bereitgestelltes Hygienekonzept, da wir zusätzliche Schutzmaßnahmen aufgrund der Corona-Pandemie getroffen haben, und macht euch vor der Aktion damit vertraut:
Wer lieber allein Müll sammeln möchte, kann dies schon am Vortag tun. Bitte kontaktiert uns vorab, damit wir mit euch abstimmen können, wo ihr den gesammelten Müll zur späteren Abholung durch die Stadtreinigung deponieren könnt.

Hinweise
Zieht euch festes Schuhwerk an, nehmt euch ein Paar Handschuhe sowie eine Mund-Nasenbedeckung mit und denkt an passende Kleidung sowie Getränke. Bringt auch gerne eigene Ausrüstung mit. Ihr nehmt freiwillig teil, wir übernehmen keine Haftung.
Wir haben Greifzangen sowohl für Erwachsene als auch Kinder und frisch gewaschene Handschuhe vorrätig, falls ihr keine eigene Ausrüstung besitzt. Zur Reinigung haben wir Desinfektionsmittel bzw. Hygienehandgel dabei. Vor Ort gibt es keine Möglichkeit sich die Hände zu waschen. Bringt daher bei Bedarf weitere eigene Reinigungsutensilien für eure Hände mit.
Falls die Witterungsbedingungen nicht optimal sind, z.B. Windböen oder Niederschlag, sagen wir die Aktion spätestens 2h vorher ab oder verschieben diese. Bitte informiert euch online.

In eigener Sache – Gohlis Kalender 2022

von Peter Niemann 

Wir suchen weiterhin nach tollen Motiven von Spielplätzen in Gohlis für unseren Gohlis Kalender 2022. Bis zum 31. August können Sie uns noch Ihre Bilder schicken. Am einfachsten geht dies per Mail an geschichte@gohlis.info. Schafft es ihr Foto in den Kalender, findet dies natürlich Erwähnung im Kalender und Sie erhalten ein Exemplar gratis.

Neues aus der Arbeitsgemeinschaft Stadtteilgeschichte

Auch beim letzten Treffen der Arbeitsgemeinschaft Stadtteilgeschichte ging es um den Kalender. Wir haben schon viele AutorInnen gewinnen können, und sind davon überzeugt, wieder an die Erfolge des Vorjahres anknüpfen zu können.

Ein weiteres ganz wichtiges Thema für uns ist das sich zügig nähernde 30-jährige Jubiläum unseres Bürgervereins! Wir planen schon fleißig an einer Jubiläums-Publikation sowie einem speziellen Jubiläums-Kalender für das Jahr 2023. Es geht dann u.a. um die großen und kleinen Projekte des Bürgervereins, die noch heute im Stadtteil erfahrbar sind.

Darüber hinaus haben uns der Fairbund e.V. und der Montbertus Verlag um die Mitwirkung bei einem sehr spannenden Buchprojekt gebeten. Es geht dabei um ein sehr geschichtsträchtiges und vielfältig genutztes Gebäude im Leipziger Norden: Das Budde-Haus. Wir freuen uns auf jeden Fall!

Wenn Sie sich für die Geschichte unseres tollen Stadtteils interessieren, schauen Sie doch einmal bei unseren monatlichen Treffen im Budde-Haus vorbei! Jede und Jeder ist herzlich eingeladen. Alle Termine finden sich in der Terminübersicht auf der Rückseite des Heftes.

Herzlich willkommen im Nordcafé – Raum für Begegnung, Gespräch, Unterstützung wöchentlich dienstags 16 – 18 Uhr

von Ricarda Berger

Das Nordcafé öffnet wieder seine Türen für alle Nachbarn, alle Neugohliser, alle Bewohner des Stadtteils und darüber hinaus.
Wir treffen uns ab 06.07.2021 jeden Dienstagnachmittag ab 16 Uhr in der Blumenstraße 74 in Gohlis. Solange es der Sommer zulässt, werden wir im Garten zusammen kommen. In der kalten Jahreszeit oder bei Regenwetter verweilen wir in den gemütlichen Kellerräumen. Bei Kaffee, Tee und Kuchen wollen wir miteinander ins Gespräch kommen. Dabei möchten wir alle Interessierten einladen, ob neu oder schon lange in Gohlis ansässig.

Unsere Ehrenamtlichen geben Unterstützung bei Behördenangelegenheiten, bieten Hilfe bei Hausaufgaben und beim Erlernen der Sprache. Unser Angebot richtet sich jedoch auch an alle, die sich lediglich mit anderen austauschen möchten.

Parallel zu unserem Café startet ab Juli unter dem gleichen Dach der Seven4Kids-Club für Kinder und Jugendliche. Die Eltern können währenddessen das Café genießen.

Unsere Veranstaltung richtet sich nach der Corona Schutzverordnung des Landes Sachsen. So ist eine Kontakterfassung nötig. Auch die Abstandsregeln gelten. Die Testpflicht für den Außen- und Innenbereich entfällt.