Skip to content Skip to left sidebar Skip to footer

Schlagwort: Budde-Haus

Gartentrödelmarkt im Budde-Haus

Trödelmarkt für Gartenfreunde

Anmerkung der Redaktion: in der gedruckten Version des Beitrages wurde leider das falsche Datum für den Trödelmarkt für Gartenfreunde angegeben. Bitte beachten, dass der Markt am 20.04.2024 stattfindet.
Zum zweiten Mal findet am Sonntag, 20.04.2024, von 11.00 bis 17.00 Uhr, auf dem Gelände des Budde-Hauses in der Lützowstraße 19 ein ganz besonderer Flohmarkt statt – der Trödelmarkt für Gartenfreunde. Es kann alles „getrödelt“ werden, was Gartenfreunde für ihr grünes Hobby in Heim, Hof und Garten brauchen bzw. nicht mehr gebrauchen können. Dabei darf verschenkt, verkauft oder getauscht werden. Egal ob Gartenzwerge, Blumenzwiebeln oder Übertöpfe – sprich alles von A wie Astschere bis Z wie Zierstrauch.
Wir von der AG Umwelt und Klima bieten ein paar liebevoll gepflegte Exemplare am Stand des Bürgervereins feil. Kommt gern vorbei und schaut, was wir so großgezogen haben! Außerdem wollen wir den Frühling nutzen und die Baumscheibe des Bürgervereins im Garten des Budde-Hauses neu bepflanzen. Auch dabei freuen wir uns über Unterstützung. Gern auch einfach nur als Publikum.
Seid herzlich eingeladen, den Trödelmarkt für Gartenfreunde und den Stand des Bürgervereins zu besuchen! Wer mag und etwas in „gute zweite Gartenhände“ geben möchte, kann sich gern bei uns melden unter umwelt@gohlis.info oder auch selbst einen Stand anbieten. Eintritt und Stände sind kostenfrei. Anmeldungen für einen eigenen Stand sind bis zum 15. April direkt beim Budde-Haus möglich (Telefon: 0341/90960037, E-Mail: kontakt@budde-haus.de). Mehr Infos unter www.budde-haus.de.
Autorin: Elke Baudach

Lesung aus dem Bücherschrank 2022

Orte in Gohlis gesucht: Lesungen aus dem Bücherschrank

von Jürgen Schrödl

Ab Mai 2024 ist das Budde-Haus wieder mit den „Lesungen aus dem Bücherschrank“ in Gohlis unterwegs. Das interaktive Open-Air-Projekt fand 2022 erstmals statt und guten Anklang. Das Prinzip dabei: An verschiedenen öffentlichen Orten in Gohlis fanden Lesungen statt, wobei das Publikum entschied, aus welchen Büchern vorgelesen wurde. Egal ob Kochbuch, Krimi oder Kinderbuch. Alle, die dabei waren, meinten: „Unbedingt wiederholen!“

Nun wiederholt das Budde-Haus das Projekt: An vier Dienstagabenden in den Sommermonaten geht es wieder auf „Lese-Tour“: mit einem mobilen Bücherschrank, verschiedenen Vorleser*innen und musikalischer Begleitung. Und natürlich mit vielen Büchern.

Aber die Frage ist noch: An welchen Orten finden die Lesungen in diesem Jahr statt? Dafür freut sich das Budde-Haus über Vorschläge der Gohliser*innen. Die Bedingungen für die Orte sind: Sie müssen sich im Stadtteil Gohlis befinden, öffentlich zugänglich und gut frequentiert sein sowie genügend Platz bieten. Die Ortsvorschläge können bis Ende Februar 2024 an kontakt@budde-haus.de oder ans Budde-Haus (Lützowstraße 19, 04157 Leipzig) geschickt werden.

Philosophisches im Budde-Haus

von Jürgen Schrödl

Veranstaltungen zum Thema Philosophie, wie beispielsweise der monatliche Philosophische Salon, gehören längst zum etablierten Angebot des Budde-Hauses. Dazu gehört auch die Nacht der Philosophie, die am 17. November bereits zum vierten Mal stattfindet, diesmal unter der Überschrift: „Du musst dein Leben ändern!“? – Zur Revolution unserer Weltbeziehungen“. Verschiedene philosophische Praktiker*innen und andere Akteur*innen laden zu Vorträgen, Gesprächen und Interventionen ein. Besonderer Gast ist der Soziologe Hartmut Rosa von der Universität Jena.

Aber Philosophie ist nicht nur etwas für die Großen. „Was wäre, wenn…? – Philosophieren mit Kindern und Jugendlichen“ bietet am 16. und 17. November ein spannendes Programm für Schulklassen, Lehrer*innen und Eltern an verschiedenen Kultur- und Denk-Orten in Leipzig. Einer der Orte ist das Budde-Haus.

Mehr Infos zu beiden Veranstaltungsformaten gibt es unter www.leipzig-denkt.de.

Kulturkalender Juli bis August veröffentlicht

Die warmen Sommermonate brechen an und trotz der Ferienzeit legen die Kulturakteure im Stadtteil noch einmal einen Zahn zu. Der Juli und August sind vollgepackt mit spannenden Angeboten und Veranstaltungen. Details gibt es in unserem Kulturkalender Juli und August zu erfahren. Es gibt unzählige spannende Angebote vom Budde-Haus, dem Gohliser Schlösschen, der Kreativitätswerkstatt,  dem Mediencampus Villa Ida uvm.. Die Kunst- und Kulturlandschaft in Gohlis ist vielfältig und wird immer bunter. Wer möchte, kann jeden Tag etwas erleben.

Ausstellung „30 Jahre in Gohlis, 30 Jahre Bürgerverein“

von Tino Bucksch

2022 feierte der Bürgerverein Gohlis sein 30-jähriges Jubiläum. Dabei schauten wir nicht nur auf die letzten drei Jahrzehnte ehrenamtlichen Engagements zurück. Auch wie sich der Stadtteil in dieser Zeit verändert hat und an welchen Stellen diese Veränderungen durch oder mit dem Bürgerverein vollzogen wurden, stand im Fokus.

Auf dem Jubiläumsempfang des Bürgervereins am 23. September 2022 im Gohliser Schlösschen wurde die Ausstellung „30 Jahre in Gohlis, 30 Jahre Bürgerverein“ – bestehend aus 11 Rollups – präsentiert.

Als Auftakt konnte die Ausstellung vom 04.05. bis zum 30.06. im Pflegedienst Ambulantis Sylvia Ohnsorge besichtigt werden. Danach wird die Ausstellung vom 05.07. bis 25.08. in der Stadtteilbibliothek „Erich Loest“ (Georg-Schumann-Straße 105) Station machen. Vom 10.09. bis zum 15.09. wird die Ausstellung im Rahmen des Tages des offenen Denkmals bzw. dem Tag der Industriekultur im Budde-Haus (Lützowstraße 19) zu sehen sein. Den Abschluss wird die Station im Stadtbüro vom 30.10. bis zum 10.11. (Burgplatz 1) bilden.

Alle interessierten Gohliserinnen und Gohliser sind natürlich herzlich eingeladen, an einem der Standorte vorbeizuschauen. Die Rollups informieren u.a. über das Schillerhaus, das Gohliser Schlösschen, das Budde-Haus, Denkmalschutz in Gohlis, den alten Ortskern, den Radbogen Nord, den Bürgerverein Gohlis, Handschwengelpumpen in Gohlis und Gohliser Plätze.

Im Gespräch: Antje Lenke. Geschäftsführerin der Budde-Gastro gGmbH

von Jürgen Schrödl
Was ist das Besondere am „Biergarten unterm Ginkgobaum“?
Natürlich der mächtige Ginkgobaum. Aber auch der Blick auf die herrschaftliche ehemalige Bleichert-Villa, das viele Grün ringsherum, der Spielplatz nebenan, das kulturelle Ambiente des Budde-Haus-Geländes. Das alles bereichert den Aufenthalt bei uns. Zum Bier und Aperol Spritz bekommt man einige Zutaten gratis.
Gibt es wieder „kulturelle Zutaten“ in diesem Jahr?
Ja, es wird wieder Konzerte unterm Ginkgobaum geben. Das KlezmerSommerFest am 14. Juli und am 21. Juli spielen „The Humming Trees“, ein American Folk & Blues Music-Duo. Natürlich ist der Biergarten auch bei größeren Veranstaltungen des Budde-Hauses eingebunden. Zum Beispiel beim Grusel-Wusel-Fest zu Halloween oder beim Kulturweihnachtsmarkt am 3. Adventswochenende.
Wie sieht‘s mit Feiern aus?
Auch das ist möglich im Biergarten. Dafür bieten wir unter anderem einen Loungebereich oder ein Zelt, in dem bis 40 Personen Platz haben. Auch Stammtisch oder kleine Gruppentreffs sind möglich.
Der Biergarten öffnet ab Mai 2023 Donnerstag – Samstag ab 15 Uhr bei schönem Wetter

Büchercafé des Bürgerverein Gohlis

(WICHTIG: Beginn ist 14 Uhr und nicht wie in Teilen der gedruckten Flyer erst 19 Uhr!)

Lesung im Rahmen von Leipzig liest an Leipzig längster Magistrale 2023
Sonntag, 30. April, 14 Uhr, Großer Saal im Budde-Haus, Lützowstraße 19

Art der Lesung: Lesung und Gespräch mit dem Autor

Genre: Märchen (und Teile der Rezeptionsgeschichte)

Autor: Fabian W. Williges
Titel (kurz): OMG – Orientalische Märchen Gestalten

Lesung aus der Ende 2022 herausgebrachten Sammlung orientalischer Märchen, Sagen und Gedichte in historischen Übersetzungen und Nacherzählungen. Wir begegnen den berühmten Gestalten Aladdin, Sindbad, Ali Baba und Mullah Nasreddin genauso wie den weniger bekannten Malik Ibrahim, Nim-Kuni, Sohrab und Esfandiyar und vielen mehr. Zitiert werden Klassiker wie die Märchen aus Tausendundeiner Nacht oder die Shahnameh. Andere Märchen werden von Williges nacherzählt, die er durch die Spieler einer afghanischen Fußballmannschaft in Leipzig kennengelernt hat.

Ein Zeugnis des Orients und der deutschen Orientrezeption – eine Schatzkammer wie die der vierzig Räuber!

Im Rahmen der Veranstaltung wird es Kaffee und Kuchen geben sowie Raum für Gespräche mit dem Autor nach der Lesung.

Budde-Haus: Leipzig liest wieder in Gohlis

Vom 27. bis zum 30. April ist wieder Buchzeit in ganz Leipzig. Die Leipziger Buchmesse und das Lesefest „Leipzig liest“ bieten ein pralles Programm an Neuerscheinungen, Autorentreffs und Austausch über Literatur.

Im Gohliser Budde-Haus gibt es an drei Tagen Lesungen und Gespräche. Am Freitag, dem 28. April stellt sich der Pendragon Verlag aus Bielefeld mit zwei jungen Autor*innen vor: Angelika Rehse und Gabriel Herlich beschäftigen sich in ihren Debütromanen mit Einsamkeit, Schuld und Selbsterkenntnis.

Am Samstagabend ist der ViCON Verlag (Schweiz) im Budde-Haus zu Gast. Der Autor H.S. Eglund liest aus seinem neuesten Werk „Nomaden von Laetoli“ – eine Geschichte über einen jungen Forscher in Afrika auf den Spuren der Urmenschen. Ein packender Roman mit tiefen Einblicken in Wissenschaft, Mythen und Zeitgeschichte.

Am Sonntagnachmittag, dem 30. April öffnet das schon traditionelle Büchercafé des Bürgervereins Gohlis. Fabian W. Williges liest aus seiner herausgebrachten Sammlung orientalischer Märchen, Sagen und Gedichte. Dabei begegnet man berühmten und weniger bekannten Gestalten wie Aladdin, Sindbad, Ali Baba oder Malik Ibrahim, Nim-Kuni, Sohrab und Esfandiyar.
Für alle Leseveranstaltungen gilt: Eintritt frei. Mehr Infos unter www.budde-haus.de oder www.gohlis.info

Neue Freizeitangebote im Budde-Haus

Neben einem vielseitigen Veranstaltungsprogramm bietet das Budde-Haus auch jede Menge Freizeitangebote: Tanz- und Bewegungskurse wie Salsa, Zumba. Life-Kinetik und Tai-Chi, Musikunterricht für Kleinstkinder, Treffs für Schwangere, die Rommé-Nachmittage des Bürgervereins Gohlis, Theater- und Chorproben. Ab März kommen zwei neue Angebote hinzu: eine Kinderbuchwerkstatt und Gitarrenunterricht.

In der Buchwerkstatt des Grafikers und Buchbinders André Hüter lernen Kinder ab 6 Jahren jeden Dienstag von 16.30 bis 18.00 Uhr unterschiedliche Bindetechniken und Gestaltungsmethoden. Sie erarbeiten kleine und große Geschichten. Seite für Seite, Wort auf Wort, Bild auf Bild entsteht ein eigenes Bucherlebnis mit Hand(werk) und Kopf.

Der Gitarrenunterricht ist offen für Anfänger*innen und Fortgeschrittene, für Kinder. Jugendliche und Erwachsene. Er wird geleitet von Thomas Bachmann und findet mittwochs von 16.00 bis 19.00 Uhr statt.

Für beide Angebote sind Anmeldungen erforderlich. Infos gibt es unter www.budde-haus.de und 0341 90960037.

 

Kulturkalender März bis April veröffentlicht

Trotz der kalten Wintermonate kommt die Kunst- und Kulturszene in Gohlis nicht zum Erliegen. Im Gegenteil! Der März und April sind vollgepackt mit spannenden Angeboten und Veranstaltungen. Details gibt es in unserem Kulturkalender März bis April zu erfahren. Es gibt unzählige spannende Angebote vom Budde-Haus, dem Gohliser Schlösschen, der Kreativitätswerkstatt,  dem Mediencampus Villa Ida uvm.. Neu dabei mit vielen Angeboten sind das Feenhandwerk, Franz&Frida sowie der Wegen uns e.V.. Die Kunst- und Kulturlandschaft in Gohlis ist vielfältig und wird immer bunter. Wer möchte, kann jeden Tag etwas erleben.