Skip to content Skip to left sidebar Skip to footer

Editorial Gohlis Forum 1/2017

Der neue Vorstandsvorsitzende des Bürgeverein Gohlis e. V. Matthias Judt; Foto: Andreas Reichelt

[et_pb_section admin_label=“section“][et_pb_row admin_label=“row“][et_pb_column type=“4_4″][et_pb_text admin_label=“Text“ background_layout=“light“ text_orientation=“left“ use_border_color=“off“ border_color=“#ffffff“ border_style=“solid“]

Matthias Judt

Neues allerorten

Es ist diesmal ein dickeres Heft als sonst geworden, denn es gibt viel Neues zu berichten. Der Bürgerverein hat Ende November letzten Jahres einen neuen Vorstand gewählt, und ich, als der neu gewählte Vorsitzende, erfülle erstmals die Aufgabe, das Editorial für das Gohlis-Forum zu schreiben. Wer ich bin und wer mich im Vorstand unterstützt, kann auf den kommenden Seiten nachgelesen werden, wo es eine Art Vorstellungsrunde gibt.

Neu ist auch der Betreiber des Heinrich-Budde-Hauses: FAIRbund übernahm am 1. Januar die Schlüssel und lud deswegen zu Empfang und Tag der offenen Tür ein. Über beides gibt es einen kurzen Bericht.

Unsere verstreut verteilten Veranstaltungstipps informieren Sie über einen neuen Text des Autors Günter Gentsch, eine neue Ausstellung der Organisation terres des hommes und eine Filmaufführung.

Unsere Rubrik zum Geschäftsleben informiert Sie über neu in Gohlis arbeitende Gewerbetreibende, durchaus als Empfehlung an Sie gedacht. Matthias Reichmuth, der jetzt zusammen mit mir das Redaktionsteam bildet, hat zudem einen Ausblick versucht, was sich 2017 noch in Gohlis verändern dürfte.

Neu herauskommen wird in diesem Jahr das Ortsteillexikon Gohlis, an dem unsere AG Stadtteilgeschichte seit geraumer Zeit fleißig arbeitet. Aber herauskommen kann das Lexikon nur, wenn genug Spenden zusammenkommen, die den Druck ermöglichen sollen. Dazu veröffentlichen wir einen Spendenaufruf.

Neu ist auch ein kleiner Spielplatz, der durch das Engagement der Initiative „Weltoffenes Gohlis“ in der Gemeinschaftsunterkunft Zschortauer Straße entstanden ist. Die Initiative berichtet überdies über die Erstaufnahmeeinrichtung in der Max-Liebermann-Straße und die weiterhin noch nicht genutzte Gemeinschaftsunterkunft in der Lindenthaler Straße.

Neue Alltagsbegleiter suchen wir auch. Bernd Bonneß hat dabei bei uns den Hut auf und wirbt in einem kleinen Beitrag um Interessierte.

Unser Mitglied Hansgeorg Herold berichtet vom Abschluss der umfassenden Straßenarbeiten in der Georg-Schumann-Straße. Sie fanden zwar im Bereich Möckern der Straße statt, doch durch Verkehrsumleitungen waren wir in Gohlis davon ebenfalls sehr betroffen. Herr Herold berichtet zudem von den Planungen der LVB, in der Virchowstraße eine neue Haltestelle einzurichten. Auf Einladung unserer AG Mobilität und Verkehr in Gohlis haben die LVB diese Pläne beim Bürgerverein vorgestellt.

Ja, und nicht zuletzt begrüßen wir unsere Neumitglieder und versäumen es nicht, für weitere Gohliser und Gohliserinnen ein Beitrittsformular beizufügen – falls diese neue Mitglieder werden wollen.

Foto: Andreas Reichelt

[/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][/et_pb_section]