Skip to content Skip to left sidebar Skip to footer

Neues aus der Bibliothek Gohlis „Erich Loest“ (GF 6/2016)

Liebe Leserinnen und Leser des Gohlis Forums,

Für viele war es eine Überraschung, für andere eine längst überfällige Entscheidung. Der Literaturnobelpreis geht dieses Jahr an den Sänger Bob Dylan. Seine lyrischen Texte gelten bei vielen Kritikern schon seit Jahren als gesungene Poesie. Sein aktuellstes Album „Fallen Angels“ finden Sie natürlich im Bestand der Bibliothek Gohlis. Ein Literaturnobelprei­sträger zum Anhören.

Neue Serien auf DVD
Der November mit seinen oft grauen und verregneten Tagen eignet sich doch ideal, um mal wieder ohne schlechtes Gewissen einige Zeit vor dem Fernseher zu verbringen. Die Bibliothek Gohlis bietet Ihnen in ihrem Bestand einige neue TV-Serien für einen spannenden Fernsehabend.

In der italienischen Serie „Gomorrha“ dreht sich alles um die berühmt berüchtigte Camorra. Basierend auf dem gleichnamigen Buch von Roberto Saviano liefert die Serie in grandiosen Bildern vielschichtige Einblicke in die Machenschaften dieser mächtigen neapolitanischen Verbrechensorganisation.

Auch bei „Narcos“ steht die organisierte Kriminalität im Mittelpunkt. Die Serie behandelt den Aufstieg von Pablo Escobar und dem kolumbianischen Medellin-Kartell zu einem der mächtigsten Drogenkartelle der Welt in den 1970er- und 80er-Jahren. Zentrales Element der schwedischen Science-Fiction-Serie „Real Humans“ sind menschenähnliche Roboter, sogenannte Hubots. Diese übernehmen nach und nach alle Aufgaben der Menschen. Doch die Entwicklung der Hubots schreitet immer schneller voran. Konflikte sind vorprogrammiert. Das Problem ist nicht die neue Maschine, das Problem ist der alte Mensch. Eine atemberaubende, intelligente und originelle Vision einer vielleicht nicht allzu fernen Zukunft.

Die sechsteilige amerikanische Miniserie „Show Me a Hero“ spiegelt die tatsächlichen Ereignisse in der Stadt Yonkers am Ende der 1980er Jahre wider, als die geplante Errichtung von Sozialwohnungen in den weißen Vierteln der Stadt zu Protesten, Anfeindungen und Massenunruhen führte. Die Serie wurde in den USA mehrfach ausgezeichnet. Unter anderem erhielt der Schauspieler Oscar Isaac für seine Rolle des Politikers Nick Wasicsko 2016 einen Golden Globe als bester Hauptdarsteller.

Veranstaltungen in der Bibliothek
Am Mittwoch, den 23. November, wird Hans-Ulrich Treichel bei uns zu Gast sein. Um 19.00 Uhr beginnt die Lesung aus seinem Buch „Tagesanbruch“. Der Professor des Deutschen Literaturinstitut Leipzig wurde bereits mehrfach für sein literarisches Schaffen ausgezeichnet. Unter anderen mit dem „Hermann-Hesse-Literaturpreis“ und dem „Deutschen Kritikerpreis“. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

Noch bis zum 20. Dezember haben Sie die Möglichkeit, in der Bibliothek Gohlis die Ausstellung „Wohnzimmer zweier Welten“ des Leipziger Fotografen Mahmoud Dabdoub zu besuchen. Der Absolvent der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig arbeitet seit 1987 freiberuflich als Journalist und Fotograf. Zu seinen Veröffentlichungen zählen u.a. „Alltag in der DDR. Fotos aus den 1980er Jahren“ und „Wie fern ist Palästina? Fotos aus paläs­tinensischen Flüchtlingslagern“. Dieses Jahr erschien der Bildband „Neue Heimat Leipzig“. Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten der Bibliothek besucht werden. Der Eintritt ist frei.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Die Anmeldung für LeipzigPass-Inhaber ist ermäßigt. Kinder und Jugendliche bis 19 Jahre können die Bibliothek kostenlos nutzen.

Kontakt:
Bibliothek Gohlis „Erich Loest“
Stadtteilzentrum Gohlis,
Georg-Schumann-Straße 105
04155 Leipzig,
Tel.: +49 341 9013764
E-Mail: bibliothek.gohlis@leipzig.de

Öffnungszeiten:
Mo, Di, Do, Fr 10 – 19 Uhr;
Mi 15 – 19 Uhr