Skip to content Skip to left sidebar Skip to footer

Gespenster im Budde-Haus – Ein Wettbewerb für Gruselgeschichten

von Jürgen Schrödl

Das Budde-Haus lobt gemeinsam mit dem Leipziger Literaturverein Arbeitskreis für Vergleichende Mythologie e. V. erstmals den „Grusel-Wusel-Geschichten-Wettbewerb“ aus. Dabei sind Kinder, Jugendliche und Erwachsene aufgerufen, Gruselgeschichten für Kinder zu schreiben. Es geht ums Mitmachen, um Fantasie und um den Spaß, Geschichten zu erfinden, die “das Fürchten lehren”.

Die Geschichten können ab sofort per Post oder E-Mail ans Budde-Haus unter dem Kennwort „Grusel-Wusel 2021“ gesendet werden. Der Umfang sollte handgeschrieben oder als Textdokument mindestens eine bis maximal vier DIN-A4-Seiten betragen. Einsendeschluss ist der 31. Mai.

Jede/r Teilnehmer*in erhält die illustrierte Gruselgeschichte “Das Gespenst im Budde-Haus” von Elmar Schenkel und nimmt an der Verlosung toller Preise teil. Unter anderem veröffentlicht der Bürgerverein Gohlis eine Geschichte im Gohlis-Forum. Zudem werden ausgewählte Geschichten zur Grusel-Wusel-Geschichtenlesung zu Halloween am 31. Oktober im Budde-Haus öffentlich vorgetragen. Alle weiteren Infos gibt es unter www.budde-haus.de/grusel-wusel-geschichten-wettbewerb-2021.

Kontakt: Budde-Haus, Lützowstraße 19, 04157 Leipzig, E:Mail: kontakt@budde-haus.de