Skip to content Skip to left sidebar Skip to footer

Oh, Lucia, schenke mir dein Lächeln…

Von Irmgard Gruner

Anfang Dezember fragte mich Herr Bucksch, ob ich jemanden wüsste, dem Kinder der Erich-Kästner-Schule in der Adventszeit einige Lieder vorsingen könnten. Ich war erstaunt, dass es so etwas Schönes noch gibt. Mir fielen spontan zwei Menschen ein, die sich darüber freuen würden:
Ein alter Herr, der im selben Haus wie ich wohnt, und der schon länger nicht mehr aus der Wohnung kommt und Frau Gerade Krug aus unserer Sportgruppe, die in ihrer Wohnung in der Hölderlinstraße gestürzt war und sich zwei Rippen gebrochen hatte.

Wir verabredeten zwei Termine, ich informierte die Betroffenen und ich war gespannt, wie die Sache ablaufen würde. Zur fraglichen Zeit, überpünktlich, sah ich ein Trupp Mädchen in Begleitung zweier Erwachsener die Straße entlangkommen und nach unserer Hausnummer Ausschau halten. Ich winkte ihnen zu, wir begrüßten uns und begaben uns in den 3. Stock, wo der alte Herr, seine Frau und der Sohn bereits warteten. Die Mädchen, 2. Und 3. Klasse, postierten sich auf der Treppe und Herr Hiersemann, stellv. Direkter der Erich-Kästner-Schule, kauerte sich mit der Gitarre auf das Treppenpodest, gab den Ton an und los ging das kleine Konzert. Gut eine halbe Stunde lang erfreuten uns die etwas 10 Kinder mit Weihnachtsliedern, bekannten aber auch nicht bekannten, darunter einem Lied aus Frankreich, in französisch gesungen und einem spanischen Weihnachtslied. Alle Kinder konnten den Text auswendig und sangen fleißig mit. 2, 3 hampelten etwas herum aber es war eine helle Freunde, ihnen zuzuhören und zuzusehen.
„Oh, Lucis, scheine mir dein Lächeln, es leuchtet, wenn du lachst…“ erklang es hell in den Hausflur.

Am nächsten Tag sangen die Kinder, dieses Mal waren es 15 Mädchen bei frau Krug im Haus. Auch dort wurden sie schon erwartet und die Zuschauer lächelten spätestens bei dem Lied „Oh, Lucis, scheine mir dein Lächeln…“. Zum Abschluss sangen alle gemeinsam „Oh du fröhliche, oh, du selige gnadenbringende Weihnachtszeit…“. Zur Belohnung gab es Süßigkeiten und selbstgebackene Kekse.
Vielen herzlichen Dank den Kindern und dem Lehrer für diese tolle Idee.