Skip to content Skip to left sidebar Skip to footer

Neues aus der Bibliothek Gohlis „Erich Loest“

Liebe Leserinnen und Leser des Gohlis Forum,

auch dieses Jahr verwandelt sich am ersten Wochenende im September die Georg-Schumann-Straße wieder zum Epizentrum der Leipziger Kunstszene. Mit etwa 7.000 Besuchern hat sich die „Nacht der Kunst“ zur größten Veranstaltung im Leipziger Norden entwickelt. Das Kunstfestival der besonderen Art feiert 2019 zehnjähriges Jubiläum. Am 7. September 2019 ist es also wieder soweit und die Bibliothek Gohlis „Erich Loest“ ist natürlich mit von der Partie.

Dieses Jahr füllen sich unsere Wände mit den Werken der Leipziger Malerin Kathleen Schröter. Kathleen Schröter wurde 1981 in Riesa geboren und lebt in Leipzig. Von 2002 bis 2007 studierte sie Theatermalerei an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden bei Prof. Michael Münch. Nach einer mehrjährigen Anstellung am Theater Hof als Theatermalerin und Bühnenbildnerin schlug sie den Weg der freiberuflichen Selbständigkeit ein. Es folgten Aufträge im In- und Ausland. Unter anderem für das Berliner Ensemble, die Blue Man Group, die Fashion Week Berlin sowie für zahlreiche weitere Musical-, Opern- und Theaterbühnen. Als Filmmalerin war sie an der Ausstattung der Kinofilme „Nebel im August“ von Kai Wessel und „Timm Thaler oder Das verkaufte Lachen“ von Andreas Dresen beteiligt. Seit 2017 arbeitet sie als Theatermalerin an der Oper Leipzig. Die Bibliothek ist während der „Nacht der Kunst“ von 16:00 – 24:00 Uhr geöffnet. Kathleen Schröters Bilder können anschließend noch bis zum 29. November während unserer Öffnungszeiten besichtigt werden. Der Eintritt ist frei.

Faszination Persien

Am Dienstag, den 24. September um 19 Uhr, begrüßen wir Joachim Weigelt in der Bibliothek Gohlis. In seinem Reisebericht „Faszination Persien“ nimmt er uns mit auf Spurensuche im alten Persien und in den heutigen Iran. Der Orient übt seit jeher seine Anziehungskraft auf Europäer aus. Auch Goethe wurde inspiriert zu seinem „West-Östlichen Diwan“, als er mit dem Werk des großen persischen Dichters Hafis in Berührung kam. Das Persische Weltreich, das erste Großreich in der Geschichte, ist zwar das Ergebnis von Krieg und Eroberungsfeldzügen – aber damals wie auch in den nachfolgenden Jahrhunderten ist Toleranz ein wichtiges Merkmal der persischen Machtausübung gewesen. Diese Region gilt als Schmelztiegel der Kulturen und Religionen. Beeindruckende Beispiele aus Baukunst und Handwerk zeugen davon. Lassen Sie sich faszinieren von einer aufwändigen Audiovisionsschau mit originalen Tonaufnahmen, vorgeführt mit modernster Profitechnik.

Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Die Anmeldung für LeipzigPass-Inhaber ist ermäßigt.
Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 19. Lebensjahr können die Bibliothek kostenlos nutzen.

Bibliothek Gohlis „Erich Loest“
Stadtteilzentrum Gohlis
Georg-Schumann-Str. 105
04155 Leipzig

Tel.: 0341 / 123 5255
E-Mail: bibliothek.gohlis@leipzig.de

Öffnungszeiten: Mo, Di, Do, Fr 10 – 19 Uhr ; Mi 15 – 19 Uhr