Skip to content Skip to left sidebar Skip to footer

GF 2/2019: Neues aus der Bibliothek Gohlis „Erich Loest“

Bibliothek Erich Loest

Liebe Leserinnen und Leser des Gohlis Forum,

für Filmfreunde warten die Leipziger Städtischen Bibliotheken seit Ende vergangenen Jahres mit dem neuen Online-Angebot „Filmfriend“ auf. Dieser Streaming-Dienst für Bibliotheken ermöglicht es jederzeit, mit dem Bibliotheksausweis Filme zu schauen. Egal ob von zu Hause, in der Bahn oder im Café. Das von der Firma filmwerte GmbH aus Potsdam-Babelsberg entwickelte Filmportal bietet angemeldeten Bibliotheksnutzern unbeschränkten und kostenlosen Online-Zugang zu mehr als 1.500 Titeln. Der Filmkatalog reicht vom deutschen Film über erfolgreiche internationale Arthouse-Kinotitel, TV- und Kinodokumentationen, Mainstream-Titel und Kinderfilme bis hin zu Serien.
Der Zugang ist leicht über die Homepage der Bibliothek zu erreichen. Benötigt werden nur die Bibliotheksausweisnummer und die persönliche PIN. „Filmfriend“ ist werbefrei und erhebt keinerlei personenbezogene Daten. Die Filme lassen sich ganz einfach auf dem PC/Mac, auf dem Tablet oder Smartphone sowie über TV-Geräte (AppleTV, Google ChromeCast) streamen. Die Altersfreigabe für Kinder wird automatisch geprüft. Viel Spaß bei der nächsten Flimmerstunde!

Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 19. Lebensjahr können die Bibliothek kostenlos nutzen. Die Anmeldung für LeipzigPass-Inhaber ist ermäßigt.

An dieser Stelle möchten wir auch einen Blick auf die Leipziger Buchmesse 2019 werfen. Vom 21.-24. März wird Leipzig, wie jedes Jahr, wieder zum Zentrum des nationalen und internationalen Buchmarktes. Die Messe bietet den Verlagen eine Bühne für die literarischen Neuerscheinungen des Frühjahrs. Das zur Buchmesse gehörende Lesefest „Leipzig liest“ geht dieses Jahr bereits in die 28. Runde, und auch die Bibliothek Gohlis ist wieder mit dabei.

Am Freitag, den 22. März um 19.00 Uhr, begrüßen wir Regine Möbius in unserem Haus. In ihrem Sachbuch „Schneisen der Zeitgeschichte. Erich Loest als politischer Mensch“ nähert sich die Autorin dem politischen Menschen Loest anhand von Erlebnisberichten, Interviews und Zeitzeugendokumenten, Briefen und Beobachtungen von Künstlern, Journalisten und Geisteswissenschaftlern an. Dabei wirft Regine Möbius einen umfassenden Blick auf die tiefere Psychologie der Ereignisse, die sich in all seinen Büchern und kulturpolitischen Aktionen widerspiegelt. Loest, Literatur und Politik. Die Bibliothek Gohlis „Erich Loest“ bietet hierfür natürlich den idealen Rahmen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Der Eintritt ist frei.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Die Anmeldung für LeipzigPass-Inhaber ist ermäßigt. Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 19. Lebensjahr können die Bibliothek kostenlos nutzen.

Bibliothek Gohlis „Erich Loest“
Stadtteilzentrum Gohlis
Georg-Schumann-Straße 105
04155 Leipzig,
Tel.: (0341) 1235255
E-Mail: bibliothek.gohlis@leipzig.de

Öffnungszeiten:
Mo, Di, Do, Fr 10 – 19 Uhr ; Mi 15 – 19 Uhr