Skip to content Skip to left sidebar Skip to footer

Bürgerverein Gohlis begrüßt die Neugründung des Schillervereins Leipzig

Foto: Ursula Hein vom Bürgerverein Gohlis und der neue Vorsitzende des Schillervereins Dr. Jörg Flemmig bei der Gründungsversammlung

Von Ursula Hein

40 Schiller-Enthusiasten trafen sich am 17.2.2018 im Gohliser Schlösschen, um nach fast 70 Jahren den Leipziger Schillerverein endlich neu zu gründen. Der Humanismus Schillers soll in unsrer Zeit zunehmender Enthumanisierung wiederbelebt und der Weg zu einer kritischen und kreativen Auseinandersetzung mit Schiller gegenwärtigen und zukünftigen Generationen inner- und außerhalb Deutschlands geebnet werden. Die Landesregierung Sachsen/DDR hatte den Verein 1949 aufgelöst und die bis 1842 reichende Traditionslinie von Robert Blum, dem Leipziger Revolutionär und Schillerverehrer, über bürgerliche Wissenschaftler wie Heinrich Wuttke und dem jüdischen Germanisten Georg Witkowski scheinbar endgültig beendet. Die Initiatoren Dr. Jörg Flemming, langjähriger Schiller-Darsteller im Schillerhaus, und der hessische Schriftsteller Peter Völker hatten zu dieser Gründung aufgerufen. Flemming wurde einstimmig zum Vorsitzenden gewählt, seine Stellvertreter sind Dietmar Schulze und Dr. Hansjörg Rothe, alle in Leipzig wohnend. Peter Völker will die Arbeit des Vereins von Gründau/Hessen aus mit Rat und Tat begleiten. Der Bürgerverein Gohlis e.V. begrüßt und unterstützt die Vereinsgründung, an der auch unser langjähriges Vereinsmitglied Hansgeorg Herold beteiligt ist.

Für die Gründungsfeier am 9. Mai 2018 im Gohliser Schlösschen wird eine Anmeldung unter schillerverein-leipzig@web.de erbeten. Auch der Bürgerverein wird sich dort einfinden.