Skip to content Skip to left sidebar Skip to footer

GF 1/2018: Gohliser Geschäftsleben

Von Matthias Reichmuth

Die Neueröffnungen, die uns bis zum Jahresende 2017 auffielen, befinden sich beide in Gohlis-Süd:

Auch wenn noch im Januar „demnächst“ am Schaufenster stand – schon im November wurde unter dem Namen „Gohlis Markt“ ein Fachgeschäft für orientalische Lebensmittel eröffnet. Der Inhaber ist ein Syrer, der in Gohlis wohnt. Zielpublikum sind in erster Linie die Gohliser, die aus arabischen Ländern stammen, es kommen aber auch deutsche Kunden. Anfang Januar bekam er zudem die Erlaubnis zum Verkauf von Fisch und Fleischwaren, die seither das Sortiment vergrößern. Den Standort in der Georg-Schumann-Straße 64 wählte er direkt neben dem ebenfalls arabischen Bistro Al Halabi und nahe an der Haltestelle „Georg Schumann- / Lindenthaler Straße“, so dass er für seine Kunden besonders leicht zu finden ist.

Am 1. Dezember eröffnete eine Frisörin, die zuvor einen Salon im Hauptbahnhof geleitet hatte, in der Wiederitzscher Straße 8 ihren eigenen Damen- und Herren-Salon. Er befindet sich in den Räumlichkeiten, in denen früher der „Musik-Frosch“ ansässig war. Für diesen Standort entschied sich die Inhaberin aufgrund der eher ruhigen Lage und der passenden Größe, verbunden mit der großen Schaufensterscheibe, die nun neu gestaltet wurde. Für ehrliche Transparenz sorgt auch der Name, denn er heißt nach der Inhaberin „Frisör Ehrlich“.

Von Januar bis März bleibt der Aldi-Markt in der Elsbethstraße, direkt neben dem Bürgeramt, geschlossen, hier findet ein Umbau im Innern statt.

Ebenfalls noch in der Umbaupause befindet sich die Filiale der Deutschen Bank an der Ecke Georg-Schumann-/Lindenthaler Straße. Am Schaufenster ist zu lesen, dass die Filiale bald modernisiert wieder eröffnet werden soll. Wenigstens ein positiver Nebeneffekt hat sich daraus ergeben: Seit die Filiale geschlossen ist, gibt es auf dem Fahrradstreifen in der Lindenthaler Straße signifikant weniger Falschparker, die dort oft zum Verkehrshindernis wurden, um „nur mal schnell“ Geld aus dem Geldautomaten abzuheben.

Inzwischen wirklich eröffnet: Der Gohlis Markt für nahöstliche Lebensmittel; Foto: Matthias Reichmuth