Dialoge für Gohlis ist ein temporärer Zusammenschluss von Akteuren aus dem Ortsteil Gohlis und engagierten Menschen, die sich für Religionsfreiheit und gelebte Vielfalt einsetzen.

Anlass hierfür ist die Debatte um den geplanten Bau einer Moschee durch die Ahmadiyya-Gemeinde. Dabei wurden zum Teil klar rassistische und islamfeindliche Positionen artikuliert, von denen wir uns deutlich abgrenzen.

Wir stellen uns jedoch Unsicherheiten und offenen Fragen in der Bevölkerung zur Gemeinde, dem Bauprojekt und der Religionspraxis der Ahmadiyyas im Islam.

Unser Ziel ist der Abbau von Vorurteilen durch Aufklärung, interreligiösen und interkulturellen Dialog sowie Vermittlung persönlicher Kontakte zwischen den GohliserInnen und der Ahmadiyya-Gemeinde.

Zudem wollen wir zur Information über das Bauprojekt und Transparenz des Bauverfahrens beitragen.Dazu organisieren und vernetzen wir Veranstaltungen im Rahmen der Debatte um den Moscheebau – auch, aber nicht nur als Gegengewicht zur islamfeindlichen Kampagne der NPD und anderer Akteure.

Jede und jeder ist herzlich eingeladen sich mit uns dafür zu engagieren.

Zur Webseite…