Bei der Mitgliederversammlung am Mittwoch, den 7. März konnte der Vereinsvorstand den Mitgliedern eine positive Bilanz des Jahres 2017 präsentieren. Nachdem der Verein im September 2014 vor der Liquidation gerettet wurde, setzt sich die eingeleitete positive Entwicklung fort. Dazu trugen 2017 besonders die Aktivitäten des Jubiläumsjahres des Stadtteils bei. Anlässlich des 700. Jahrestages der Ersterwähnung von Gohlis feierte der Verein ein großes Straßenfest und gab gemeinsam mit mehr als 40 Autorinnen und Autoren eine Ortschronik heraus. Das Buch „700 Jahre Gohlis“ ist inzwischen restlos vergriffen. Die geplante 3. Auflage kann aber aufgrund fehlender finanzieller und rechtlicher Voraussetzungen nicht gedruckt werden.

Der Bürgerverein Gohlis arbeitet kontinuierlich mit vier aktiven Arbeitsgruppen und bringt sechsmal im Jahr die Zeitschrift Gohlis-Forum heraus. Auch 2018 sollen weiterhin Verkehrsthemen wie die Entwicklung der Georg-Schumann-Straße, Angebote zu Sport und Freizeit für Seniorinnen und Senioren sowie die Beschäftigung mit der Geschichte des Stadtteils, insbesondere des nahenden 30. Jahrestag der Friedlichen Revolution im Fokus stehen.

Der Vorsitzende Matthias Reichmuth konnte im Rahmen der Mitgliederversammlung zudem das 119. Mitglied des weiter wachsenden Vereins begrüßen. Dies stellt einen Zuwachs von 50 Mitgliedern seit 2014 dar.